Buchtipps zu den Themen Sterben, Tod und Trauer

Wie soll man damit umgehen, wenn ein Mensch stirbt?
Wie unterstützt man seine Lieben und wie verarbeitet man die eigene Trauer?

Es gibt zahlreiche Bücher, die in der Trauerarbeit helfen können: 

  • Romane, die den Leser zum Weinen bringen oder ihn auflachen lassen  - durch reale Geschichten oder die Phantasie eines Bestseller-Autors.
  • Sachbücher, die Modelle, Schemata oder die Psychologie erklären
  • Sammlungen humoristischer Werke wie kuriose Traueranzeigen oder Anekdoten
  • Jugendliteratur und Kinderbücher 

Bücher können dem Leser persönlich helfen, ein besseres Verständnis für andere erzeugen oder zu weilen einfach "nur" unterhalten.
In jedem Fall liefern sie Antworten zu den Fragen zum Tod, dem Sterben und dem, was danach (für die Hinterbliebenen) kommt.
Sie füllen auf unterschiedliche Arten verschiedene Leeren und können so eine Stütze in Zeiten der Hilflosigkeit, der Wut oder des Kummers sein und so in unterschiedlichen Trauerphasen helfen.
Hinzu kommen Bücher, die sich mit den Ängsten und Fragen zum eigenen Tod auseinandersetzen.

Die folgenden Auflistungen sollen Ihnen einen kleinen Einblick in dieses weite Feld gewähren.

Einverstanden!

Wir sind ständig bestrebt unsere Webseiten zu verbessern und verwenden auf unseren Webseiten Cookies.
Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Impressum und unserer Datenschutzerklärung.