Kränze und Gestecke

Kranz

Die Kreisform des Kranzes hat keinen Anfang und kein Ende – dies symbolisiert Ewigkeit. Der Kranz ist somit einerseits ein Symbol für ein Leben nach dem Tod, andererseits ist er ein Zeichen der anhaltenden Verbundenheit zum Verstorbenen über den Tod hinaus. Üblich sind heute Trauerkränze aus Blumen und Tannengrün.

Gesteck

Blumengestecke können nach Wunsch kleiner gehalten werden als ein Kranz, oder eine besondere Form nachbilden. Das herkömmliche Gesteck ist dabei eine Tränenform – dies bedarf sicherlich keiner weiteren Erläuterung.

Üblich sind aber auch Formgestecke z.B. ein Kreuz, als Symbol des Christentums, ein Herz als Zeichen der Liebe, ein Schmetterling als Symbol der Transformation und des weiter Lebens in anderer Form.

Außerdem gibt es zahlreiche weitere Formen, die meist einen direkten Bezug zum Verstorbenen haben: Anker für Seefahrer, Notenschlüssel für Musiker, Engel als Schutzsymbol und vieles mehr.

Pflanzschalen

Diese Blumen verwelken anders als die vorherigen Varianten nicht, sondern können für die mittelfristige Grabbepflanzung neutzt werden.

Schleifen

Kränze, Gestecke und Pflanzschalen tragen gweöhnich Trauerschleifen. Dabei stehen auf diesen einen letzter Gruß oder Worte der Dankbarkeit sowie die Namen der Hinterbliebenen.