Die Wahl der Bestattungsart

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Bestattungsarten: Erdbestattung und Feuerbestattung.

Hieraus ergeben sich verscheidene abgeleitete Formen und Grabarten z.B. die anonyme Beisetzung mit Sarg oder Urne, die Urnenseebestattung, die Ausstreuung, die Baumbestattung oder eine naturnahe Bestattung etc.

Bei der Wahl der Bestattungsart spielen persönliche Überzeugung, Religion und Lebenseinstellung eine entscheidende Rolle.

Die Erdbestattung

Die Erdbestattung in einem (Holz-)Sarg, war Jahrhunderte lang historisch bedingt die am weitesten verbreitete Bestattungsform in Westeuropa.
Der Sarg wird nach einer Trauerfeier oder Messe üblicherweise auf einem Friedhof in einem Grab beigesetzt.
 

Die Feuerbestattung

Hier findet eine Einäscherung eines Verstorbenen in einem Holzsarg statt. Später wird die Asche des Verstorbenen beigesetzt. Eine Willenserklärung zur Einäscherung ist in jedem Falle notwendig. Entweder hat man selber eine Anordnung niedergeschrieben oder aber die Angehörigen wie zum Beispiel Ehegatte, Lebenspartner oder Kinder geben eine entsprechende Erklärung ab. Die Beisetzung der Urne kann in verschiedenen Grabformen erfolgen - auch als Urnenseebestattung oder als Alternative Bestattungsart.

Einverstanden!

Wir sind ständig bestrebt unsere Webseiten zu verbessern und verwenden auf unseren Webseiten Cookies.
Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Impressum und unserer Datenschutzerklärung.