Ein eigener Gedenkort

Urne zuhause oder gar ein eigener Friedhof?

Beispielsweise in den Niederlanden gibt es keinen Friedhofs- oder Beisetzungszwang. Hier ist es möglich die Urne zuhause aufzubewahren und beispielsweise einen Altar für sie zu errichten.

In Deutschland wird dies nach einhelligen Medienberichten auch gemacht, entbehrt aber einer gesetzlichen Grundlage und darf somit mindestens als  schmaler Grad bezeichnet werden.

Seit kurzer Zeit sieht das Bestattungsgesetz in Bremen eine Möglichkeit, dass die Angehörigen recht frei über die Urne verfügen können. In den übrigen Bundesländern ist es nicht vorgesehen, dass die Urne zuhause aufbewahrt werden darf.

Es gibt jedoch, z.B. in alten Bauernschaften oder in Adelsfamilien noch private Friedhöfe. Theoretisch gibt es auch heute die Möglichkeit Genehmigungen für eine Beisetzung außerhalb eines kommunalen oder kirchlichen Friedhofes zu erhalten.

Diverse Medien und Berichte bestätigen, dass verschiedene Formen unbürokratisch umgesetzt werden. Wir weisen aber darauf hin, dass es sich hierbei um Gesetzes- und Systemlücken handelt, deren Ausnutzen eine Ordnungswidrigkeit darstellt.

Einverstanden!

Wir sind ständig bestrebt unsere Webseiten zu verbessern und verwenden auf unseren Webseiten Cookies.
Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Nutzung der Cookies einverstanden. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Impressum und unserer Datenschutzerklärung.