Grabarten

Pflegegräber

Unabhängig ob für eine Urnen- oder Sargbeisetzung gibt es Gräber, die im Rahmen der jeweiligen Friedhofssatzung frei zu gestalten sind. Es werden Einfassungen und Grabstein von einem Steinmetz gesetzt. Die Bepflanzung kann durch die Familie oder einen beauftragten Gärtner erfolgen. Die Pflege ist während der gesamten Nutzungsdauer erforderlich. Ungepflegte Gräber werden von der Verwaltung angemahnt und nötigenfalls eingeebnet.

 

Gepflegte Gräber

Hier handelt es sich um eine gesamte Anlage. Die Gestaltung ist vorgegeben, der Stein und die Bepflanzung stehen fest und werden durch ein von der Friedhofsverwaltung beauftragtes Unternehmen gewährleistet. Über einen Grabpflegevertrag wird die Pflege finanziell gesichert.
Gepflegte Gräber sind daher zwar recht teuer, jedoch zu jeder Jahreszeit angemessen gepflegt und mit keinerlei Aufwand für die Angehörigen verbunden. Die Gesamtanlage gibt ein harmonisches Gesamtbild und dennoch ist jedes Grab individuell.

 

Rasengrab mit Namensplatte

Bei einem Rasenreihengrab wird jede Grabstelle mit einer Namensplatte versehen, die im Rasen liegt. Das Grab hat jedoch keine Einfassung. In der Regel ist auf diesen Grabfeldern ein zentrales Denkmal zur Ablage von Blumen vorhanden. Die Grabpflege erfolgt durch den Friedhofsträger während der gesamten Ruhezeit. Der Preis liegt jedoch höher als bei einem zu pflegenden Grab, da Kosten für die Grabpflege und die Namensplatte enthalten sind. (In Haan auf jedem Friedhof vorhanden, aber unterschiedlich geregelt.)

 

(Teil-) Anonyme Bestattung

Diese findet in einem nicht gekennzeichneten Gräberfeld statt, welches mit Rasen eingesät wird. Die Ruhedauer einer Grabstelle richtet sich nach regionalen Bestimmungen.

Bei der anonymen Bestattung ist man als Angehöriger bei der Beisetzung nicht anwesend und erfährt nie die genaue Grabstelle. Es gibt eine Zwischenformen – teilanonyme Bestattungen – bei denen eine Anwesenheit oder eine Namensgebung an einer zentralen Stelle z.B. einer Stele mit Schildern oder Gravur möglich ist.

 

Gruften und Mausoleen

Gemauerte Gräber gibt es nur noch sehr selten, in Haan gar nicht. In ober- oder unterirdischen Gemäuern werden die Särge (oder Urnen) in einzelne Nischen gesetzt. Nicht selten sind die oberirdischen Grabstätten begehbar; in kleinen Kapellen oder vor den Verschlussplatten der einzelnen Gräber gibt es oft Sitzgelegenheiten. Unterirdische Gruften werden meist nur für die Beisetzung geöffnet.

 

Kolumbarium

In einem Kolumbarium (lat. Taubenschlag) werden die Urnen in einer Kammer beigesetzt. Diese wird dann mit einer Steinplatte verschlossen. Je nach Friedhof ist eine Nische im Kolumbarium groß genug für zwei bis vier Urnen.
Seit Januar 2009 gibt ein Kolumbarium in Haan auf dem ev. Friedhof an der Nordstraße, im Frühjahr 2017 wurden die Stelen auf dem Friedhof an der Alleestraße errichtet. In einer Kammer dürfen hier zwei Urnen beigesetzt werden, die Verschlussplatte wird mit einem Symbol und dem Namen sowie auf Wunsch den Geburts- und Sterbedaten graviert.
Kolumbarien gibt es andernorts auch in geschlossenen Räumen, sodass man vor Wind und Wetter geschützt ist – z.B. in Grabeskirchen.

 

Ausstreuung der Asche

Eine Verstreuung ist in Haan nur auf dem städt. Friedhof möglich in einem hierfür angelegten Ausstreufeld.

Die Willenserklärung für die Ausstreuung muss zu Lebzeiten (vom Verstorbenen) handgeschrieben sein. Die Ausstreuung erfolgt ohne Beteiligung der Angehörigen.

 

Bestattungswälder oder Baumbestattungen

Die Asche von Verstorbenen wird in einem Bestattungswald (z.B. Ruheforst, Trostwald oder FriedWald®) oder auf einem Friedhof direkt an den Baumwurzeln beigesetzt. Die Ruhezeit liegt zwischen 15 bis 99 Jahre. Die Pflege der Grabstätte übernimmt die Natur. Für einen Bestattungswald kommen nur Bereiche mit einer relativ niedrigen Nutzungsintensität in Frage. Dennoch sind in einem Bestattungswald auch Spaziergänger, Jogger, Radfahrer unterwegs.
Baumbestattungen auf einem Friedhof sind auch in Haan auf dem Waldfriedhof möglich.

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.