Grabformen

Grundsätzlich gibt es zwei Grabformen: Wahl- oder Reihengrab, beide gibt es sowohl für Urnen wie auch für Särge. Wenn ein Wahlgrab für eine Beisetzung im Sarg erworben wird, können hier für gewöhnlich Urnen nachbestattet werden.

Wahlgrab (auch Familiengrab):

Ein Wahlgrab wird vom Vorsorgenden oder den Angehörigen frei ausgewählt. Die Lage ist frei bestimmbar und eine Nutzungsdauer kann jederzeit verlängert werden. Auch wenn man von einem „Grabkauf“ spricht, es handelt sich viel eher um eine Miete oder Pacht.

Falls bereits ein Grab vorhanden ist, muss die Nutzbarkeit überprüft werden.
Je Grabstelle können in Haan ein Sarg und bis zu zwei Urnen beigesetzt werden.

Mehrere Grabstellen nebeneinander ergeben eine Grabanlage, in der unter Umständen eine ganze Familie in mehreren Generationen beigesetzt wird.

 

Reihengrab (auch Einzelgrab):

Ein Reihengrab wird vom Friedhof zugeteilt - eine individuelle Auswahl ist daher nicht möglich. In einem Reihengrab darf jeweils nur ein Verstorbener beigesetzt werden. Es ist im Normalfall preisgünstiger als ein Wahlgrab. Nach Ablauf der Ruhefrist wird das ganze Feld wieder eingeebnet.

NeinJa

Unsere Website verwendet Cookies um eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste zu ermöglichen. Zur Verbesserung unserer Dienste möchten wir gerne Ihre Nutzung der Website mit Hilfe von Google Analytics auswerten. Sind Sie damit einverstanden? Weitere Infos sowie die Möglichkeit, der Zustimmung zu widersprechen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.