Trauer braucht Raum

Zeitlich und örtlich

In unseren Räumlichkeiten haben Sie die Möglichkeit zu offenen (oder geschlossenen) Aufbahrungen, zu Trauerfeiern oder anderen Verabschiedungsritualen wie dem Bemalen eines Sarges. Hierbei sind Sie nicht unter zeitlichem Druck und es gibt keine Vorschriften oder Beschränkungen, was erlaubt, angemessen oder verboten ist.

Genau wie in den Beratungsgesprächen ist Zeit und Raum für alle Gefühlsreaktionen, Fragen oder Aktionen.